Bei tropischen Temperaturen erkundeten die Kinder und Lehrerinnen der 3. und 4. Schulstufe zwei Tage lang verschiedenste Sehenswürdigkeiten von Graz.

Bestens vorbereitet fuhren sie mit dem Zug in die Landeshauptstadt und präsentierten ihr gelerntes Wissen bei einer Schlossbergführung im Glockenturm und im Uhrturm.

Danach gab es Schnitzerl mit Pommes oder für einige Kinder Käsespätzle im Glöcklbräu.

Im Kindermuseum „Frida und Fred“ bekam jedes Kind eine eigene Bankomatkarte und konnte sich Geld verdienen und das verdiente Geld auch wieder ausgeben oder sogar spenden.

Besonders toll fanden die Kinder den Workshop im „Das Dekagramm“, ein Geschäft, das ohne Plastik verkauft. Geführt wird dieses besondere Geschäft von der Tante eines Schülers der 3. Schulstufe.

Nach dem aufregenden Tag starteten sie im JUFA Graz in eine aufregende, kurze Nacht.

Am nächsten Tag genossen sie ein besonders geschmackvolles Frühstücksbüffet, anschließend hatten die Kinder eine bunte Führung durch die Jolly-Stifte Fabrik in Gösting.

Bei gefühlten 40 Grad wurden sie am Nachmittag am Bahnhof Selzthal von den Eltern wieder abgeholt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen